Schleswig_Holstein Lese

Gehe zu Navigation | Seiteninhalt
www.schleswig-holstein-lese.de

Weiterempfehlen

Unser Leseangebot

Christoph Werner

Buckingham Palace
Roman

Durch Zufall gerät Weimar in das Blickfeld des britischen Geheimdienstes, als dieser versucht, die englische Monarchie vor den Offenbarungen ihrer eigenen Vergangenheit zu schützen. - Ein spannender Roman, der den Leser in die Welt der Macht führt. Dabei wird ihm einiges abverlangt, denn die Handlung ergibt sich aus einem Puzzle von Szenen und erfordert detektivisches Gespür.

Auch als E-Book erhältlich 

Lübeck
Holstentor
Holstentor

Wer einmal durch die Straßen und fast verspielten Gassen, Gänge und Höfe dieser Stadt gewandert ist, vorbei an den alten Bürgerhäusern mit den Backstein-Treppengiebeln, wird das besondere Flair Lübecks nicht mehr vergessen. Für seine gemütlichen Gänge und Hinterhöfe, die einst für die ärmsten Bewohner errichtet wurden, ist Lübeck bekannt.

Der Charme der früheren „Königin der Hanse" wirkt an vielen sehenswerten Orten nach. Allen voran das prächtige Holstentor, das heutige Wahrzeichen Lübecks und  rege Pilgerstätte für zahllose Touristen aus aller Welt ist. Das spätgotische Holstentor als ehemaliges westliches Tor ist neben dem Burgtor im Norden das letzte noch erhaltene Stadttor der mittelalterlichen Befestigungsanlage.

Stadthafen
Stadthafen

Die Innenstadt mit dem attraktiven historischen Stadtkern, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, liegt auf einer Insel, die malerisch von Trave, Wakenitz und Kanal umflossen wird.

Die fünf größten Stadtkirchen Jakobi-, Marien-, Petri- und Aegidienkirche sowie der Dom sind Orientierungspfeiler und Blickpunkte für Besucher wie Einwohner. Ihre hochaufragenden, weit über die Stadt hinaus sichtbaren Türme brachten Lübeck den Namen als „Stadt der sieben Türme" ein. St. Marien gilt als Mutterkirche der norddeutschen Backsteingotik. In beeindruckender Weise kann man hier das höchste Backsteingewölbe der Welt bestaunen.

Lübecker Rathaus
Lübecker Rathaus

Mit seinen über 200 Brücken hat Lübeck den Beinamen als „Klein-Venedig" wahrlich verdient. So vermitteln die größeren und kleineren, teils historisch sehr imposanten Wege über das Wasser eine spannende Atmosphäre.

Die Gründerzeitvillen und die im klassizistischen Stil geprägten Wohnhäuser in den Vierteln St. Jürgen und St. Gertrud lassen nicht nur Architekturinteressierte staunen.

Einen bemerkenswerten Anblick bietet das Lübecker Rathaus, das zu den größten und bedeutungsvollsten in Deutschland gehört. Das Gebäude demonstriert besonders schön die Vereinigung verschiedenster Baustile, in denen der Komplex über Jahrhunderte ergänzt wurde.

Das ebenfalls als Stadtteil zugehörige Ostseeheilbad Travemünde wartet mit einem hohen Erholungsfaktor auf. Als idyllischer Kurort ist es nur knapp 20 Kilometer von Lübeck entfernt.

Buddenbrookhaus
Buddenbrookhaus

Tatsächlich ist Lübeck eine Stadt mit vielen Namen. Für die Region ist sie aber auch dieses: Kulturhauptstadt des Nordens. Und dafür weithin bekannt, denn sie birgt eine beachtenswerte Museumslandschaft unter anderem zur Archäologie, Hanse- und Stadtgeschichte, mittelalterlichen Sakralkunst sowie Literatur. Zu nennen sind hier das Museum Holstentor, das Theaterfigurenmuseum, St.-Annen-Museum, Günter-Grass-Haus und Buddenbrookhaus.

 

Quellen:

 

Fotos: Ulrike Unger